facebook

Archives for Agostea Hannover

Die Hannover Pride startet erstmals: Es ist soweit!

Nachdem die Kulturtage schon seit Anfang Mai laufen, nähert sich der Hannover-Pride langsam aber sicher seinem Höhepunkt. Das Straßenfest samt Kundgebung am Pfingstsonntag, den 23. Mai 2010. Ab 14:00 Uhr dürfen diejenigen, die dann schon wach sind (die Vorabendparty kann lange dauern) ein Bühnenprogramm bestauen, was einige Highlights bereithält. So sind unter anderem Carlos Fassanelli und Daphne de Luxe dabei, die schon zum Schützenfest jährlich die Stimmung zum Höhepunkt treibt. Um ca. 21 Uhr endet das Straßenfest, welches auch Infostände und natürlich jede Menge Bier bereithält. Olé!

Hannover Pride

HannoverPride am 23. Mai 2010

Wer dann noch nicht vollkommen blau ist, darf direkt ins Agostea wechseln. Hier findet die PrideNight statt. Dafür wurde das Agostea auf das anliegende Parkdeck erweitert, damit genug Platz für alle Gäste ist. Hoffen wir, dass das Wetter mitspielt. Es ist empfehlenswert, sich eine Karte für die Party auf dem Stand des Staßenfestes zu kaufen, um sich Wartezeiten am Eingang zu ersparen.

Alles in allem darf man sehr auf den Ausgang der Veranstaltung gespannt sein. Und am Ende dann hoffentlich sagen, dass Hannover zwar keinen richigen CSD, aber zumindest eine ähnliche Veranstaltung hat, die richtig burnt.

Ist euch schon aufgefallen, dass 2010 noch andere Highlights bereithält? So sollte schon jeder mitbekommen haben, dass die Fussball-WM in die nächste Runde geht (11. Juni bis 11. Juli 2010). Gibt es eigentlich abgesehen von mir noch andere Leute, die keinen 55 Zoll Full-HD LED-TV im Wohnzimmer haben? Achja, auch die „Gay Games“ kommen dieses Jahr nach Deutschland – ab dem 31. Juli in Köln. Das Jahr des Sports quasi. Das gilt natürlich auch für Bettsport!

„R.I.O. – Serenade“ auf der HANNOVER-GAY-NIGHT?

Ui, endlich wieder ein neuer Song von R.I.O. Während andere Künstler ja geradezu mit neuen Songs schiessen, halten sich R.I.O. damit sehr bedeckt, schade eigentlich. Der neue Song ist hammer! Naja, es mag sein, dass alle Songs gleichklingen, aber egal: Hauptsache geil und vor allem: Je lauter, desto besser.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=i3Ggah-tYGc[/youtube]

Gleich zwei Sachen sind nun sehr interessant …

1. Hat der DJ auf der HANNOVER-GAY-NIGHT, die morgen (26. September) nach langer Zeit endlich mal wieder (und leider einmalig) im Peppermint Pavillon statt findet, den neuen Song? Jede Wette, dass er ihn nicht hat :-) Vielleicht stattdessen ja ein paar geile Songs von David Guetta!

2. Wie sind R.I.O. live? Das können wir bald sehen! Am 3. Oktober 2009 sind R.I.O. im Agostea Hannover. Endlich mal ein Act, für den sich der Besuch des Agostea lohnt.

In Kürze erscheint übrigens das neue (und erste) Album von RIO. Es trägt den Titel der ersten Single „Shine On“. Da kann man sich ja doch noch auf was freuen.

PS: Ist das nicht geil? Es gibt den youtube-Player jetzt ganz klischeehaft und megaschwul auch in pink. Darauf haben die Welt und ich schon seit Jahren gewartet. Wow!

PPS: Hatte ich schonmal erwähnt, dass David Guetta der ultimative Gott der Musik ist? Nun hat er es mal schön geschafft, Platz 1 bis 3 der ODC für sich zu beanspruchen (Sexy Bitch mit Akon, I Gotta Feeling mit den Black Eyed Peas und When Love Takes Over mit Kelly Rowland). Auf dem neuen Album „One Love“ sind noch mehr so geile Songs, z.B. ist „How Soon is Now“ einfach nur tierisch scharf. Leider ist der Song „Grrrr“ nicht mit drauf. Sollte Gott mal in Hannover stoppen, bin ich der/die erste, der/die 2 Stunden vor Öffnung ansteht.