facebook

ProSieben macht’s nun wie TIMM

Leute, was nun kommt ist kein Witz, sondern der Beweis dafür, dass Notgeilheit, Oberflächlichkeit langsam gesellschaftsfähig werden.

Ab dem 18. Januar 2010 gibt es auf ProSieben ein neues Format namens „50 pro Semester“. Der Inhalt ist so lustig wie erschreckend.

Es handelt sich um eine Reality-Show, bei der fünf Jungs die Aufgabe haben, während eines Semesters 50 Frauen oder Männer rumzukriegen. Wer das zuerst schafft, hat gewonnen. Ausgestrahlt wird das Ganze um 16 Uhr. (Quelle: quotenmeter punkt de)

Nunja, wenn da wirklich auch eine Schwuppe mitmacht, ist die Sendung wohl nach 2 Ausgaben vorbei, weil die Schwuppe gewonnen hat. Eine Nacht auf einer Gayparty und schon geht er als Gewinner hervor. Dann aber hoffentlich ohne HIV-Infektion.

Wie heißen ProSieben hiermit herzlich im Jahre 2009 willkommen. Danke, dass ihr die Notgeilheit nun auch schon Nachmittags in die Wohnzimmer der lieben Hartr4-Empfänger bringt.

Social tagging: > > > > >

Comments are closed.