facebook

Endlich mal wieder richtig po***n: Das Sexualleben perfekt im Griff!

Endlich mal ein Thema, welches Schwule interessiert. Wer gayromeo-Mitglied ist, weiß ja ganz genau, worum es im Leben der meisten Schwulen geht: Nein, ich meine weder Douglas noch Frisuren, sondern das Thema mit den drei Buchstaben. Darf man das Wort überhaupt erwähnen? Whatever!

Ich denke mal ein paar Jahre zurück. Mein erstes Mal hatte ich im Jahre 2001 mit 16 Jahren (jaaa ich weiß, Spätzünder!). An dieses erinnere ich mich noch recht gut. An das erste Mal erinnert sich wohl jeder! Aber wie siehts danach aus? Wer war eigentlich der Kerl vom zweiten Mal? Und wie war er bestückt? Tja, das ist im Hirn wie weggeblasen. Zwar habe ich in jungen Jahren Excel-Tabellen über meine Bett-Aktivitäten geführt, dieses aber irgendwann aufgegeben. Tja, und 2009 weiß ich weder die Anzahl meiner Sexualpartner noch Vornamen oder Alter. Irgendwie blöd, ist es doch ein Teil des Lebens.

Screenshot von BedSpot.netGenau aus dem diesem Grund ist vor ein paar Monaten eine Idee entstanden, die wir nun einem neuen Projekt würdigen. Unser neues Portal BedSpot.net verwaltet online das Sexual-Leben. Das klingt im ersten Moment ziemlich unsinnig. Ist es aber nicht! Ganz im Gegenteil. Vergesslichkeit im Zusammenhang mit Bett gehört ab sofort der Vergangenheit an.

Und wie soll das nun gehen? Ganz einfach! Einfach direkt nach dem F*** bei BedSpot einloggen und das Date eintragen. Ein paar Fragen beantworten, Angaben zum Partner machen und fertig. Am Ende kommt eine Punktzahl heraus. Um das Ganze weiterzuführen, darf man auch dem Partner einen Fragebogen zukommen lassen. Er hat die Möglichkeit, das Date anhand der gleichen Kriterien zu bewerten. Am Ende folgt die Gegenüberstellung.

Wer das jetzt nicht für 100% oberflächlich, notgeil und klischeehaft hält, darf es gerne auch mal testen: Das Ganze  ist natürlich kostenlos und absolut anonym: http://www.bedspot.net

PS: Ich wollte noch erwähnen, dass ich vorhin in der List den supertollen Restaurant-Tester „Christian Rach“ beobachten konnte. Toll, drehen die auch mal eine Folge in unser schönen Stadt. Wer das ist? Das ist dieser schwule Gastronom von RTL, den Switch perfekt nachgeahmt hat. Nicht zu verwechseln mit Volker Racho, der weder singen noch tanzen kann.

Social tagging: > > > > > >

Comments are closed.